Fettes, krankes England

Überraschenderweise deckt sich das auch mit unseren Beobachtungen. Die Wuchtbrummen auf dem Campingplatz pfiffen sich zunächst ein full english breakfast rein. Und fuhren dann mit dem Auto zum Abwaschen. Echt fett.

07-10-24-01
Aber ... ganz so schlimm ist es nicht. Alles - mal wieder - nur Medienhysterie. Sagen manche. Und haben dafür ziemlich gute Argumente. So wurde zum Beispiel vor zehn Jahren die Schwelle zum Übergewicht gesenkt. Galt bis dahin ein BMI bis 27 als normalgewichtig, gehörte man plötzlich mit einem BMI über 25 bereits zu den Dicken. (Independent) Wer also vor zehn Jahren bei einer Körpergröße von 1.70m 78 Kilo wog, schrammte kurz am Übergewicht vorbei. Heute hat man bei derselben Körpergröße mit 73 Kilo bereits Übergewicht. Über Nacht ist die Welt dicker geworden!

Also. Maß halten. Noch ist das Ganze keine medizinische Katastrophe. Und überhaupt. Sind ein paar Kilo zuviel wirklich schlimm? Oder ist der seelische und körperliche Schaden des Diätenwahns viel höher? (Wer mehr wissen möchte: Diesen Samstag findet in London die Battle of Ideas statt. )

07-10-24-02
In der Community trägt auch der eine oder die andere ein Bäuchelchen vor sich her. Aber so richtig dicke Dinger gibt es hier nicht. Wie auch, bei der Ernährung? Es wird hauptsächlich gekocht, was hier angebaut/gemolken/geschlachtet wird. Und das sind keine Chips und Gummibärchen und Big Macs. Sicher, die kann man sich kaufen. Aber dann fährt man nur deswegen zum Laden. In Berlin musste ich ständig einkaufen, da ging der Griff zu Süßigkeiten fast automatisch. Hier ist das mit Aufwand verbunden. Wenn die Kinder zwischendurch Hunger bekommen, schnappen wir uns Äpfel vom Baum. Bisher funktioniert das hervorragend.

Wir schaufeln uns hier das Essen rein, was das Zeug hält. Dennoch passe ich in eine Vor-Kindern-Jeans. Ehrlich gesagt passe ich zum ersten Mal in meinem Leben in diese Jeans. Auch vor den Kindern war es eher eine mit-dem-Rücken-an-die-Wand-und-bloß-nicht-hinsetzen-Jeans. Jetzt sitze ich damit sogar locker auf dem Melkschemel. Gut, der Hintern passt nicht auf den Schemel. Sind aber auch übertrieben klein, die Dinger.